Aug 122010
 

Antiquariat Rose in GreifswaldAuf meiner Lokal-Seite Gribowski.de habe ich das Antiquariat des Herrn Rose schon vorgestellt, ich möchte dies aber trotzdem auch hier vorstellen, denn dieses Antiquariat gehört zu den wirklich guten Geschäften in Greifwald für Bücherfreunde!

Ich wurde an­ge­lockt durch die Teil­neh­me des rüh­ri­gen Herrn Dr. Rose  an der Greifs­wal­der Kul­tur­nacht im letz­ten Herbst, als er Aus­zü­ge aus rus­si­scher Li­te­ra­tur vor­stell­te, Vic­tor Jer­o­fe­jew, Oleg Jur­jew und Ve­ne­dikt Jer­o­fe­jew.

Nun habe ich das Ge­schäft auf mei­nem “Ein­kaufs­plan”, so­bald ich wie­der nach Greifs­wald komme. Bis dahin blät­te­re ich im Ka­ta­log auf der Web­sei­te des An­ti­qua­ri­ats www.​pomeranica.​de oder schmö­ke­re im Blog Äther­flü­gel und Pflas­ter­stie­fel.


An­ti­qua­ri­at & Buch­hand­lung Dr. Ul­rich Rose, Stein­be­cker­stra­ße 20, 17489 Greifs­wald, Post­fach 1106, 17464 Greifs­wald

Nov 262009
 

Herman Bang

Herman Bang

Wenn Frau Herbst mir etwas empfiehlt, dann folge ich Ihrem Rat (meistens).

Dieses Mal empfahl sie mir „Herman Bang – Eines Dichters Letzte Reise“, Texte, Briefe von Herman Bang, Klaus Mann und Friedrich Sieburg.

Von Gustav Seibt wurde dieses Buch als literarische Kostbarkeit bezeichnet. Er hat ganz einfach recht.

Das Buch enthält ein Vorwort von Joachim Kesten, die Erzählung Der große Kahn von Herman Bang, einen Text von Klaus Mann, einen Brief von Bang an seinen Verleger, eine Reflektion von Friedrich Sieburg und den letzte Brief Bangs vor seinem Tode.

Ich kannte den Namen des Autors, wußte, daß meine Mutter viel von ihm gelesen hat, fand aber nichts im Regal und kann mich auch nicht erinnern, je etwas von ihm gelesen zu haben. Umsomehr spürte ich das Versäumnis, als ich die kurze Erzählung las, und habe dann auch gleich bei ZVAB bestellt, um diese Leselücke zu schließen.
Allein schon die Verlage, die seine Werke publizieren, Manesse und Insel Verlag, sprechen für die Qualität dieses Autoren.

Ich empfinde dieses Buch als Glücksfall, weil es in dichter Weise die Verknüpfung von Literatur und Leben aufzeigt. Und dadurch anrührt.

Hermann Bang: Herman Bang – Eines Dichters letzte Reise
Drei Erzählungen von Herman Bang, Klaus Mann und Friedrich Sieburg
Gebundene Ausgabe: 159 Seiten
Verlag: Arche Verlag (März 2009)
ISBN-10: 3716026093
ISBN-13: 978-3716026090

Die Buchseite beim Perlentaucher

Sep 062008
 

Bärendienst Buchversand

Bärendienst Buchversand

so ganz unangekündigt lese ich heute auf dem Deckblatt des aktuellen Katalogs die URL www.baerendienst-buchversand.de und habe die Seite natürlich gleich aufgerufen.

Oft habe ich mir gewünscht, eine Bestellung doch online aufgeben zu können und nicht erst eine Briefmarke für die Bestellkarte suchen zu müssen, per Mail nachfragen zu können nach einem bestimmten Buch … und nun sind sie online.

Das freut mich sehr.

Noch ist nicht alles perfekt, ragt im Firefox ein Text aus dem linken Menü heraus, wünschte ich mir, daß die Buchcover angezeigt würden, aber trotzdem:

endlich ist dieser wunderbare Buchversand, der ein ganz exquisites Programm aus dem Modernen Antiquariat führt, online.

Mrz 222007
 

und zwar zu diesem Artikel:

Put the book back on the shelf – Bücher in zwei Welten

Die Autorin stellt zwei Buchhandlungen gegenüber, die unterschiedlicher nicht sein könnnen:

die „Großbuchhandlungen“ á la Thalia, Weiland, Hugendubel und dazu im Gegensatz Shakespeare’s & Company, ein Buchladen, ein Name, der jeden Bibliophilen erfreut.

Ja, die Gegensätze sind groß. Thalia <=> Shakespeare’s & Company, Kommerz <=> Individualismus.

Lesen, Literatur, Leseerfahrung, Autoren, Kultur = ist ja klar, wo ich das „einsortiere“

Sep 062006
 

habe ich hier ja schon hingewiesen und deren Empfehlung möchte ich noch einmal betonen.

Aldo Buzzi

Aldo Buzzi

Seit gestern kenne ich einen alten Herrn, Herrn Aldo Buzzi, einen hochgelehrten Übersetzer und Schriftgelehrten. Natürlich bin ich auf ihn gekommen durch seinen Band „Tschechow in Sondrino“ und jetzt bin ich begeistert.

Herr Buzzi ist am 10. August 2006 96 Jahre alt geworden. Ich kann ihm erst jetzt gratulieren.

Er plaudert. Er lädt uns ein in seinen Assoziationsstrom, der von einem Thema zum anderen hüpft und immer wieder auf den Punkt kommt. Aber alles hat Tiefe und Gewicht. Ich freue mich, daß es ihn gibt.

Und gerade jetzt, wo ich dieses Buch und den Verlag entdecke, feierte der Verlag sein 10. Programm. Ich war nicht in Zürich. Aber ich gratuliere.

Aldo Buzzi: Tschechow in Sondrio. Und andere Reisen
Reisen nach Moskau und anderswohin
Aus dem Italienischen von Karin Krieger
Leinen, Fadenheftung, Leseband
160 Seiten
EUR 19.95 / EUR 20.60 (A) / sFr. 38.00
ISBN 3-905513-40-4
EAN 97839055113400
Edition Epoca

 

 

Aldo Buzzi

Aldo Buzzi

 

 

 

 

 

In englischer Sprache gibt es dann noch: „A Weakness for Almost Everything : Notes on Life, Gastronomy, and Travel“.

Ich habe eine Schwäche für ihn.