Moskau, im Mai 2004: Festivals zum Gedenken an Nikolai Dmitriev

Nikolai Dmitriev

Am 10. April verstarb Nikolai Dmitriev im Alter von 48 Jahren.

Er war Programm-Direktor des Moskauer Kulturzentrums DOM, er war Mitbegründer der Stiftung Devotio Moderna und Mitbegründer des Labels LongArms.

Sein Tod riß eine Lücke.

Die Zukunft wird zeigen, ob weiterlebt, was er begann, was er anstieß, was er begründete.

Nikolai Dmitriev hatte noch das Festival LongArms geplant, das vom 15. bis zum 19. Mai 2004 im Aufnahmestudio von Radio Culture GTRK stattfand und zu seinen Ehren umbenannt wurde: LONG ARMS, new music festival, in memoriam Nikolai Dmitriev

Im DOM war ein großes Festkonzert aus Anlaß des fünfjährigen Bestehens des DOM geplant gewesen, daraus wurde nun aus Anlaß der 40 Tage das Festival 5 aus 48 vom 19. bis 21. Mai und das Jubiläumskonzert am 22. Mai.

40 Tage: 40 Tage nach einem Todesfall kommt in Rußland nocheinmal die Familie und der Freundeskreis zusammen, um am Grab dem Verstorbenen zu gedenken.
Zum Gedenken Nikolai Dmitrievs kamen Freunde aus Schweden, Großbritannien, Deutschland, Ungarn, der Ukraine, Tuva, Litauen und Rußland zusammen.

Ich hatte Bedenken gehabt, daß dies nun die letzte große Zusammenkunft der Musikerfreunde aus allen Ländern sein könnte, aber es hat sich gezeigt, daß weiterhin Tourneen geplant werden, gemeinsame Produktionen und Festivalauftritte. Das von Nick geknüpfte Netz wird halten, aber die Initiative wird nicht mehr von ihm ausgehen können.


Auf diesen Seiten finden Sie Berichte über die zwei Festivals, eine Vorstellung der CD in Gedenken an Nick Dmitriev, Eindrücke von den Konzerten im DOM und Bilder vom Grab auf dem Friedhof Novodevichy.