Jul 152004
 
Cechovs Grab

Cechovs Grab

Am kommenden Sonntag werde ich wieder in Moskau sein und auch zu seinem Grab gehen, ihm zu Ehren auch wieder Blumen bringen und dann nach Melikovo, in sein Gutshaus fahren.

Jul 132004
 

Ich habe wieder mal festgestellt, daß in den Kulturjournalen die „Experten“ zwar die Autoren, über die sie reden, gelesen haben, aber nicht wirklich gelesen, nämlich nichts empfunden, empfangen, verstanden, aufgenommen haben.

Was ich meine? Sie plappern eine Hohlphrase nach der anderen vor sich her, und niemanden merkt man an, daß das, worüber sie sprechen, sie wirklich berührt…

Und Regina Guhl sagt: „Wenn man den ein oder anderen Samowar und Tee und russischen Wald einfach nur gedanklich streicht, kann man diese 100 Jahre einfach überlesen und steht sozusagen vor Leuten von heute.“

Anton Cechov

Anton Cechov

tja, und ich sah ihr die Freude über diese gelungene Formulierung an, und war sauer, denn gerade mit dieser Reihung von Vorurteilen bewies sie doch, daß sie diese Elemente eben nicht beiseiteläßt…

und was passiert dann, wenn sie diese Accessoires beiseiteläßt? Wenn sie vor den Leuten von heute steht? Sie bläst sich auf, ist kokett, aber sie ist nicht berührt.

Sie hat nichts von Tschechov verstanden, nichts gelernt, erhalten… weil sie nicht empfänglich ist

und das ist leider mit allen so, die sich in diesen Tagen in den Medien äußern, und deshalb wird auch nicht Peter Urban interviewt, der wirklich etwas sagen kann dazu, sondern eben diese Schwätzer

musste mal gesagt werden.

Leute, hört nicht denen zu, die gelesen haben, sondern lest lieber selbst!

Mai 102004
 
Anton Chechov

Anton Chechov

Vor rund 30 Jahren erzählte mir eine türkische Freundin, wie sie ihre Familie austrickste, als diese sie mit einem ihr unbekannten und nicht genehmen jungen Mann verheiraten wollte.

Sie kleidete sich in Dienstbotenkleidung und öffnete dem Besuch beim Antrittsbesuch die Tür. Als sie dann später zur Familie dazukam, war der geplante Verlauf des Tages und des späteren Lebens unmöglich.

Nun lese ich genau diese Geschichte bei Chechov in den Humoresken und Satiren, frühen Stücken und frage mich

  • ob Chechov so nah am Leben war
  • ob das Leben immer noch so stattfindet
  • oder ob meine Freundin in Istanbul in ihrer Schulzeit am österreichischen Gymnasium Chechov gelesen hat und diese Geschichte dann nacherfunden oder nachempfunden hat?
Mai 012004
 

Nikolai Dmitriev

Nikolai Dmitriev


So hatte ich mir mein Chechov-Jahr nicht vorgestellt, daß mein Freund Nick nun auf dem Novodevichi-Friedhof ganz in der Nähe von Cechov und Gogol begraben liegt

Apr 182004
 

Anton ChechovDer erste Band "Er und Sie" ist ausgelesen, und über das Wort, das diesen Verhalt beschreibt, habe ich lange nachgedacht: geschafft oder fertig?

nun, ausgelesen ist besser.

Und etwas erschöpft bin ich auch, lege eine Reise- und Cechov-Pause ein, greife zu Ivan Klima und werde weiter berichten.